Kinder- und Jugendfreizeiten

Die nächste Inzell-Freizeit ist schon wieder in Sicht, neu dazu gekommen ist neben Klettern, Wandern, Moutainbiken, Airtramp, Rhönrad turnen jetzt Die Freizeit findet in diesem Jahr vom 23.-30.06.2018 statt. Alles weitere könnt ihr bei unserem Jugendwart erfragen.

Nähere Beschreibung und Anmeldeformular!

Anmeldung/Info: Sportjugend Waldeck-Frankenberg
Gerhard Gottmann
Luisenthal 14 A
34454 Bad Arolsen

Telefon: 05691/6723 oder 0172/5661771

E-Mail: Gottmann-Gerhard@t-online.de


 

Spaß und tolle Erlebnisse bei der Freizeit der Sportjugend im Jahr 2015

Röhnrad neu entdeckt: Die Teilnehmer (mit den Betreuern Fabian Kepper und Maximilian Geitz) lernten das Gerät kennen.

Zum 15. Mal startete die Sportjugend Waldeck-Frankenberg für eine Woche nach Inzell ins Sportcamp des Bayerischen Landessportverbandes. 22 Jungen und Mädchen machten mit und waren vor allem begeistert von einer neu entdeckten Sportart: Rhönradturnen.

Der Sportlehrer des Camps zeigte den Mädchen und Jungen, wie das Rhönradturnen geht und worauf es ankommt. Gleich nach dem ersten Training kam der Wunsch auf, diese Sportart auszuprobieren. Rund die Hälfte der Teilnehmer nahm am Schnupperkurs teil und bekundete Interesse, dies auch zu Hause im Sportverein zu lernen.

Aber nicht nur Rhönradfahren gab es zu erleben für die Kinder und Jugendlichen aus Korbach, Vöhl, Bad Arolsen, Edertal, Bad Wildungen und Rosenthal. Bei Tennis, Basketball, Volleyball und Fußball wurden die Sportanlagen ausgiebig getestet. Auch das Schwimmbad wurde täglich in Beschlag genommen. Ein Kletterkurs fand ebenfalls Gefallen, außerdem konnten die Teilnehmer auf der Sommerrodelbahn ins Tal sausen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Tagesausflug, der zunächst in die Allianz-Arena in München führte. In der Kabine des FC Bayern und beim Probe-Einmarsch auf das Spielfeld erlebten die jungen Sportler Bundesliga-Feeling. 25 Rutschen, ein Wellenbad und viel Spaß warteten in der Erdinger Therme. Sportartwechsel dann am nächsten Tag: Erstmals wurde eine Mountainbiketour unternommen, rund um den Chiemsee. Auch die Sportart Crossboccia lernten die Jugendlichen aus Waldeck-Frankenberg kennen. Ein super Erlebnis war auch die Bergwanderung. Zunächst ging es mit dem Bus auf die Winkelmoosalm und von dort über den 1465 Meter hohen Scheibelberg zurück zur Alm.

Als es auf die Heimreise ging, verriet mancher Teilnehmer, dass er gern noch geblieben wäre oder einfach 2016 wieder mit dabei sein will. Daran änderte auch ein Zwischenfall auf der Rückfahrt nichts. Schuldlos wurde einer der Busse in einen Auffahrunfall verwickelt. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden, für die Kinder, einige erlitten ein Schleudertrauma, endete das Unglück mit einem großen Schrecken, aber vergleichsweise glimpflich.

Der Dank des Sportkreises galt am Ende Tina Viering, Gerrit Kramer, Benedict Geise, Lukas Gockel, Maximilian Geitz, Fabian Kepper, Hendrik Fingerhut und Heinrich Wachs, die als Betreuer die Reisegruppe bestens unterstützten.